Fazit Kasachstan – in Worten und bewegten Bildern

 

Insgesamt war das Kapitel Kasachstan für uns sehr durchwachsen.

Einerseits hat uns die Gastfreundschaft und Direktheit der Kasachen sehr oft positiv überrascht und amüsiert. Vor allem Stefan war immer wieder begeistert über jedes Hupen und Winken und Fotomachen und Nachfragen und Lachen und Geschenk und und und. Zudem kann man die Hilfsbereitschaft etwa der zwei Ruslans nicht genug loben und preisen.

Andererseits war die Landschaft wirklich sehr sehr langweilig, der Müll und die zahlreichen Kadaver ekelhaft, das Hupen der Autos oft nervtötend, das Essen häufig eine Katastrophe (Lagman ausgenommen, der ist nämlich grandios!), das Wetter eine Enttäuschung und Stefans Magenverstimmung sowieso der Tiefpunkt auf unserer Reise.

Die Erinnerungen an Kasachstan und die netten Leute dort nehmen wir gerne mit und wollen wir auch nicht missen. Dass uns dieses Land wiedersehen wird, halten wir allerdings für sehr unwahrscheinlich.
 
 

 
(Um das Video in besserer Qualität anzusehen, bitte auf das “vimeo”-Logo in der Ecke rechts unten klicken.)
 



3 responses to “Fazit Kasachstan – in Worten und bewegten Bildern”

  1. Claus says:

    “Hot a Kuah draufbrunzt?” :-)))

    Alles Gute auf der Weiterfahrt!

    lg

    Claus

  2. Paddy O´Fiddels u Mama O´Fiddels says:

    Mama und ich verfolgen euren Blog und freuen uns über jedes Foto und Video!
    Große Bewunderung von der Mama. Sie hat beide Hände über den Kopf geschlagen und staunt 🙂
    Wir drücken euch und wünschen weiterhin eine gute Reise!

  3. Paddy O´Fiddels u Mama O´Fiddels says:

    Mama und ich freuen uns immer über neue Fotos und Videos von euch.
    Wir verfolgen euren Blog mit großem Interesse.
    Mama schlägt dabei immer die Hände über den Kopf und bewundert euch.
    Wir wünschen euch weiterhin eine gute Reise und möge der Wind mit euch arbeiten!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *