Bekannte Pfade

 

Am nächsten Morgen sind wir schon recht früh gestartet und bei teilweise Rückenwind ging es flott dahin. Bereits vor dem Mittagessen in Grein hatten wir mehr als 60 km geradelt! Ebenso ging es am Nachmittag weiter, daher haben wir beschlossen, gleich bis nach Melk weiterzuradeln. Da wir dieses Mal leider keinen Gastgeber finden konnten und wir bereits ziemlich verkühlt waren, haben wir uns ausnahmsweise mal wieder ein kleines Hotelzimmer geleistet.

 

DSC06396 Resized

juhuuuu, Niederösterreich!

juhuuuu, Niederösterreich!

Melk

Melk

 

Für den nächsten Tag hatten wir uns vorgenommen, wenn möglich auch gleich bis nach Wien zu radeln. Denn Am Folgetag sollte es in der Früh regnen und da radeln zu müssen, wollten wir eher vermeiden. Das Wetter war großartig, aber leider war mal wieder der Wind gegen uns. Trotzdem war es schön, auf bekannten Wegen zu radeln und die Leute Niederösterreichisch reden zu hören. 😉

 

DSC06407 Resized

in der schönen Wachau

 

DSC06417 Resized

im schönen Zwentendorf 😉

DSC06419 Resized

 

Tapfer haben wir uns nach Wien vorangekämpft und sind tatsächlich nach 121 km bei den lieben PFAU-Mitgliedern Claus und Karo (und ihrer kleinen Luzia) eingetroffen, die uns herzlich aufgenommen haben. Richtig gut geschlafen haben wir nach einem köstlichen Abendmahl und dem netten Wiedersehen. 🙂 Vielen Dank, ihr Lieben! (Und natürlich haben wir schon wieder vergessen, ein Erinnerungsfoto zu machen…. 🙁 )

 

DSC06423 Resized

 

Am nächsten Vormittag haben wir gleich noch ein paar Leute wiedergetroffen und besucht, sowie ein paar organisatorische Dinge erledigt. Danach ging es auf das Steirerfest am Rathausplatz, wo wir zahlreiche Freunde wiedersehen und mit ihnen anstoßen durften. 🙂

 

am Steirerfest

am Steirerfest

 

 



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *